Krötenlilie (Tricyrtis hirta)

tricyrtis hirta

Die Mitglieder der Gattung Tricyrtis können es in Sachen Charme und Anmut durchaus mit Orchideen aufnehmen. Zumindest was die Blüten betrifft. Sie zählen m. E. zu den apartesten und attraktivsten Blühern im Pflanzenreich.

Es handelt sich übrigens um „echte“ Liliengewächse (Liliaceae). Die hier gezeigte Tricyrtis hirta stammt aus China/Japan und ist in unterschiedlichen Blütenfarben zu erhalten.

krötenlilie

Françoise | Aufgeblüht | 1 Kommentar

Studentenblume (Tagetes)

tagetes

Die als Studentenblume bekannte Tagetes ist ein aus Mittelamerika stammender Korbblütler (Asteraceae). Sie wird auch als Sammetblume oder türkische Nelke bezeichnet und ist gefüllt und ungefüllt blühend zu erhalten.

Die Tagetes eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte mit einem gleichmäßig feuchten Boden. Sie lässt sich auch gut im Balkonkasten oder Kübel kultivieren.

studentenblume

Françoise | Aufgeblüht | Kommentare aus

Tibouchina urvilleana

Die Tibouchina urvilleana, wird auch Veilchenbaum genannt, kann bis zu 2 m hoch werden. Sie mag viel Sonne und lehmig-humose Gartenerde. Im Sommer braucht sie viel Wasser, im Winter sollte man sie eher bei circa 4°- 10° etwas trockener halten. Bei jungen Pflanzen empfiehlt es sich, jedes Jahr umzutopfen, bei älteren alle 2-4 Jahre in einen etwas größeren Topf.

Zum Überwintern kahle und zu lange Triebe ausschneiden, hell und kühl stellen. Mehr Wärme ab März fördert frühe Blütenbildung.

Annette | Aufgeblüht | Kommentare aus

Montevideo Pfeilkraut (Sagittaria montevidensis)

montevideo-pfeilkraut

Das Montevideo Pfeilkraut (Sagittaria montevidensis) ist ein aus Südamerika stammendes Mitglied der Familie der Froschlöffelgewächse (Alismataceae). Es handelt sich hier um eine Sumpfpflanze, die auch für einige Zeit ganz unter Wasser wachsen kann. Dann bildet sie bandförmige Blätter aus. Die der emersen (über Wasser wachsenden) Form sind pfeilförmig.

Sagittaria montevidensis ist leider nicht winterhart und sollte nur während des Sommers in den Teich kommen. Für die ganzjährige Kultur eignet sich S. latifolia, die jedoch nicht mit ganz so hübschen Blüten aufwarten kann.

Françoise | Sumpfig | 3 Kommentare